Jetzt anrufen: +49 (0)173 - 5 86 57 10

Was Sie gegen selek­ti­ve Skon­tie­rung tun kön­nen

Was Sie gegen selek­ti­ve Skon­tie­rung tun kön­nen
27. April 2018 Norbert Selle

Erst ein­mal soll­ten Sie sich einen genau­en Über­blick ver­schaf­fen, wor­auf Sie wirk­lich Skon­to bekom­men. Am bes­ten über­nimmt dies ein erfah­re­ner Apo­the­ken­be­ra­ter für Sie. Anschlie­ßend soll­ten Sie oder Ihr Bera­ter mit Ihrem Groß­händ­ler spre­chen. Lässt er sich über­zeu­gen, alle Arti­kel auf der Rech­nung zu skon­tie­ren: gut. Falls nicht: Wider­ru­fen Sie die Ein­zugs­er­mäch­ti­gung und zah­len Sie Ihre Rech­nun­gen ent­spre­chend spä­ter. Für den Groß­händ­ler bedeu­tet dies, er muss län­ger auf den Zah­lungs­ein­gang war­ten und ent­spre­chend län­ger selbst beim Her­stel­ler in Vor­leis­tung gehen.

Wenn nur eine ein­zel­ne Apo­the­ke län­ger mit dem Bezah­len war­tet, wird dies den Groß­händ­ler wahr­schein­lich noch nicht wei­ter stö­ren. Wenn aber vie­le – idea­ler­wei­se alle – erst spä­ter zah­len, dann wird er die Pra­xis des selek­ti­ven Skon­tos nicht mehr lan­ge bei­be­hal­ten.

Kon­tak­tie­ren Sie mich und las­sen Sie uns dar­über spre­chen, was ich im Bereich Einkaufs­optimierung für Sie tun kann.